Internet-Auktion «Trésor»

Statements


 

Helen Leumann
Vizepräsidentin Verein Verkehrshaus der Schweiz

«Das einzige Schweizer U-Boot Mesocaph verdient restauriert zu werden, um es für künftige Generationen zu erhalten!»

 

Dr. This Oberhänsli
Konservator Strassenverkehr & Schifffahrt

«"Du bleibst im Verkehrsgarten!" hiess es 1964 - ich durfte nicht mit auf den Tauchgang. Seit 2005 leite ich eine der faszinierendsten Rettungsaktionen im Bereich des technischen Kulturgutes in der Schweiz. Der Zusammenarbeit mit Jacques Piccard verdanke ich wesentliche Hinweise zum Restaurierungskonzept. Helfen Sie uns, damit es gelingt, Teile der Begegnungen mit dieser beeindruckenden Pionierpersönlichkeit, dem Mesoscaph, der Ausstellung und damit unseren Besuchern mitgeben zu können.»

 

Peter Steiner
Vorstandsmitglied Verein Verkehrshaus der Schweiz

«Die Restaurierung des U-Boots Mesoscaph ist ein wichtiger Teil unserer Industriegeschichte. Auguste und Jacques Piccard haben damals für die Expo 64 eine Pionierleistung vollbracht. Ich hoffe auf breite Unterstützung.»

 

Daniel Suter
Direktor Verkehrshaus der Schweiz bis 2010

«Das erste, grösste und weitest gefahrene zivile Unterseeboot der Welt zeugt von der Innovationskraft einer bedeutenden Forscher- und Abenteurer-Familie der Schweiz und steht für die Leistungsfähigkeit eines kleinen Alpenlandes. Diesem technischen Kulturgut und originalen Zeitzeugen sind wir alle verantwortlich: Ich bin stolz, den Mésoscaphe ins Verkehrshaus gebracht zu haben und diesen nun mit Ihrer Unterstützung auch künftigen Generationen zugänglich zu machen.»

 

Alfred Waldis
Gründungsdirektor und Ehrenpräsident des Verkehrshauses der Schweiz

«Auch mir ist es ein grosses Anliegen, dass der Mésoscaphe restauriert wird. Ich bin mit dem Fahrzeug „Auguste Piccard“ an der Expo 64 gefahren und zwar auf Einladung der Expo-Leitung. Ich war damals Präsident der Abteilung Luftfahrt im Sektor Verkehr und wir diskutierten innerhalb des Sektorenkomitees den Einsatz des ersten Touristik-U-Bootes der Welt.»

 

Dr. Heinrich Zemp
Präsident der Stiftung Verkehrshaus der Schweiz

«Das U-Boot Mesoscaph erweckt bei mir zunächst Erinnerungen an die Expo 64 in Lausanne, die ich als Student von der Uni Fribourg aus besucht habe. In Lausanne war das U-Boot Mesoscaph neben dem Armeefilm und der Schreibmaschinensymphonie von Rolf Liebermann eine der Hauptattraktionen. Eine Tauchfahrt im Genfersee gehörte zu den bleibenden Erlebnissen an dieser Expo.
An der Expo 02 in Murten stand der Mesoscaph buchstäblich „im Abseits“und zeigte seine Zerfallserscheinungen. Es ist ein Glücksfall, dass es möglich wurde, dem Mesoscaph im Verkehrshaus der Schweiz eine Bleibe zu verschaffen. Die Restauration soll nun diesen wichtigen Zeitzeugen des Schweizer Pioniergeistes vor dem Zerfall retten, was höchst erfreulich ist und breite Unterstützung verdient.»

Ihr Ansprechpartner

Daniel Geissmann

Daniel Geissmann
Projektleiter Auktion
Leiter Sammlung
Tel.: +41 (0) 41 375 74 33
Mobil: +41 (0) 79 356 56 50
E-Mail senden

Erlös zu Gunsten von

Daniel Geissmann

U-Boot Mesoscaph
Helfen Sie uns, dieses Symbol für den Schweizer Pioniergeist zu retten! mehr Infos